Der achtzehnte Bautag / Verfüllung / Einbau Zisterne

 

Die freiliegenden Kellerwände werden wieder mit Sand verfüllt und die Zisterne eingebaut
Um kurz nach 7 Uhr Morgens, wird wieder eine Menge Sand angeliefert und gleichzeitig das Loch für die
Zisterne ausgehoben. Die Dränage wird nachher auch weitergebaut.

Die Dränage hinter der Garage

 

Hier ist bereits das Loch für die Zisterne fertig.

 

Ein bisschen Aufschüttung an der linken Seite.

 

Hier kommt Kurt.

 

Nein, nein, die Zisterne.

 

Kurze technische Details:
Kampfgewicht:    6 Tonnen
Fassungsvermögen:    5.500 Liter

Und nu ist sie drin.

 

Noch mal die Aufschüttung an der linken Seite

 

Aufschüttung Vorne

 

Aufschüttung Rechts.

 

Da es erst Montag mit den Vorbereitungen für das Haus weitergeht,
wird es Morgen keine Fotos geben.